Season Opening 2017 – Tag 2

An Tag 2 unseres Season Opening standen 2 ganz besondere Highlight auf unserer Liste.

Neben wunderschönen Strecken besuchten wir den Caldonazzosee und später den Passo Manghen.

Die Strecke zum Caldonazzosee, auf der Route, die wir fuhren, ist ein einziges Highlight. Wir überfuhren zwar keine Pässe, aber durch einige wunderschöne Täler.

Die Pause im Ristorante Ca’Rossa ist ein MUSS, wenn man in der Gegen ist. Das Restaurant erscheint von der Bundesstraße nicht besonders einladend. ber dieser Eindruck täuscht. Es liegt wunderschön direkt am Wasser und ist aus dieser Sicht plötzlich sehr einladend. Auf jeden Fall einen Besuch wert! Achtung – man muss Plätze reservieren. Es ist immer sehr gut besucht.

Weiter ging es über den Passo Manghen und das ist ein Pass, wie ich Pässe liebe. Eng, kurvig und schön zu fahren. Keine Gemeinheiten drin und mit ein wenig Umsicht auch flott zu fahren. Es ist da sehr wenig Verkehr.

Nach der Abfahrt vom Passo Manghen teilte sich die Gruppe. Ein Teil für auf dem schnellsten Weg zurück ins Hotel und die Wellness-Zone und ein anderer Teil mit mir über Canazei, das Sella Joch und durch das Grödner Tal. Zu schön war das Wetter und zu verlockend das Sella Joch.


Und es hat sich ausgezahlt – das Wetter war diesem Tag viel schöner als am Tag zuvor und das Sella Joch zeigte sich von seiner allerschönsten Seite.

Hier geht es zu den Berichten der einzelnen Tage:

#roadstertouren #1000roadstodrive #drivetogether #reasontodrive

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Touren Neu
Season Opening 2017 – Tag 1

Wenn man schon in einer Jahreszeit, die wenig Verkehr verspricht in den Dolomiten fährt, dann sollte man auch die Sellarunde...

Schließen