Italienische und Schweizer Pässe-Tour 2013 – Tag 6

Fr. 26.7. – Sondrio – Stilfserjoch Timmelsjoch – Ötz – ca. 264km

Ab nach Ötz
Der Aufenthalt in Sondrio endet und wir übersiedeln für eine Nacht nach Ötz in das Alpenhotel Ötz, das wir schon von unserer „Der Pass ruft“-Tour kennen.
Die Gruppe besteht jetzt „nur“ mehr aus 5 Autos, weil Gabi & Hans nach Zürich fahren und Besuche machen und Rikki & Gerhard nach Wien, weil sie zu einer Familienfeier müssen.

Die Route führt über das Stilfserjoch und das Timmelsjoch.

Das Stilfserjoch ist schon fast jedes Jahr zum Programm. Diesmal wieder von Bormio und wir haben etwas mehr Glück mit dem Verkehr als letztes Jahr. Weniger Radfahrer, weniger Motorradfahrer und bei der Auffahrt sehr viel weniger Menschen, die hier eigentlich falsch sind. So geht es recht entspannt den Berg hinauf und es ist immer wieder eine Augenweide. Der Straßenverlauf ist spektakulär, die Kehrenrampe ist wunderbar an zu sehen und ein tolles Bauwerk.

Auf der Passhöhe machen wir diesmal etwas länger Pause – auch, weil es hier angenehm kühl ist

Der erste Teil der Abfahrt ist ein Traum – kein Verkehr und wir kommen mit einem schönen Tempo voran. Kurz vor dem Ende der Kehrengruppe fahren wir auf ein rotes Auto mit italienischem Kennzeichen auf und die Dame fährt sehr langsam, verhält sich extrem unkooperativ und auch sehr gefährlich. Bei einer guten Gelegenheit (ca. 1km gerade Strecke, bergab und kein Gegenverkehr) setze ich zum Überholen an und als ich fast neben dem Auto bin, schiebt sie sich stur und unaufhörlich in die Mitte, so dass kein Vorbeikommen möglich ist. Das gleiche Spiel kurze Zeit später nochmal, aber dann ergibt sich eine Möglichkeit, weil die Straße etwas breiter ist und wir sind vorbei. Von unseren Mitfahrern höre ich später, dass die Dame 3 Autos vorbei gelassen hat und dann wieder in die Mitte gefahren ist. Ich denke, so was muss nicht sein.

Generell möchte ich sagen, dass wir uns unbedingt an die Verkehrsregeln halten, aber auch gern ein wenig flotter fahren wollen. Wenn schnellere Fahrzeuge kommen, lassen wir uns überholen und helfen aktiv mit. Laufen wir auf langsam fahrende Fahrzeuge auf, fahren diese meist irgendwo an die Seite und lassen uns problemlos passieren. Mit ein wenig Kooperation im Straßenverkehr läuft es für alle stressfreier und gefahrloser ab.

Unsere Route führt uns nach Meran und dann weiter auf das Timmelsjoch. Bis jetzt war ich 2x auf dem Timmelsjoch und beide Male war Nebel und Regen. Diesmal haben wir eine gute Chance, dass es nicht so wird. Aber schon sind bedrohliche Wolken auf den Gipfeln zu sehen. Und es geht gut – bei Sonnenschein erreichen wir die Passhöhe und das Wetter bleibt toll. Endlich geschafft – Timmelsjoch bei Sonne!

Von hier nur mehr das Ötztal runter und in Ötz ist unser Ziel erreicht. Schön war’s wieder mal.

Zur Übersicht
21.7. – Anreise – Innsbruck > Sondrio

22.7. – “Ab in den Süden”
23.7. – “Bekannte und unbekannte Pässe”
24.7. – “Um den Comer See
25.7. – “Schweizer Pässe”
26.7. – “Ab nach Ötz”
27.7. – zum Saturday Night Cruising

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Reisen, Video
Italienische und Schweizer Pässe-Tour 2013 – Tag 5

Do. 25.7. – Sondrio – Livigno - Berninapass - Albulapass - Julierpass - Malojapass - Sondrio  – ca. 304km Die...

Schließen