20.5.2011 – Mille Miglia Tag 1

20.5. – Wien -> Malcesine am Gardasee – ca. 231km

Wir – alle außer Anette und Alex – fahren von Wien mit dem Autoreisezug nach Innsbruck. Eine tolle Sache, weil wir einen großen Teil der Strecke entspannt zurück legen können.

Im Zug treffen wir Alexander, der mit seinem – einem der beiden in Österreich zugelassenen –  Donkervoort zu einem Treffen nach Spanien fährt. Ein netter Typ, ein nettes Auto und wir beschließen, dass er uns einen Teil der ersten Etappe begleitet. Im Endeffekt nur über den Brenner, weil wir dort zum Penserjoch abbiegen und er weiter zu einem Freund fährt. Es war trotzdem ein schöner Zufall!

In Innsbruck angekommen überfällt uns erstmal das Verkehrschaos am Bahnhof. Es ist ein schönes Stück Arbeit mit 5 Autos durch dieses Getümmel zu kommen und beisammen zu bleiben. Aber es gelingt!
Kurz nach Innsbruck treffen wir Anette und Alex im Gasthof „Zum Schupfen“. Die Gruppe ist damit komplett.

Von hier fahren wir auf der Bundesstraße über den Brenner und biegen bald ab in Richtung zum Penserjoch – 2.211m Seehöhe, ein wenig Schnee und +9°C erwarten uns auf der Passhöhe.
Von hier geht’s weiter nach Bozen. Hinter Bozen fahren wir auf die Autobahn und verlassen diese in Trento und nähern uns dem Gardasee von Norden. Wir fahren am Ostufer und suchen in Malcesine die Auffahrt zu unserem Hotel (Locanda Monte Baldo) bei der Mittelstation der Seilbahn auf den Monte Baldo. Eine absolut traumhafte Location mit einem tollen Blick auf den See.

Direkt zu den Berichten der einzelnen Tage:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Reisen
20.5. – 29.5.2011 – auf den Spuren der Mille Miglia

2.734km über traumhafte Straßen und durch wunderschöne Landschaften. Für die Statistiker - der Durchschnittsverbrauch lag bei 8,06l/100km ;) Die Idee...

Schließen