Penser Joch

Das Penser Joch (ital. Passo di Pennes) ist ein Gebirgspass im Norden von Italien. Er verbindet auf 2211m. das Sarntal bei Bozen mit dem Wipptal bei Sterzing. Der Pass bildet der Luftlinie nach die direkte Verbindung Innsbruck–Bozen.

Die Straße auf das Penser Joch bestand aus Richtung Bozen schon längere Zeit, ehe aus strategischen Gründen zwischen 1936 und 1938 die restliche Verbindung nach Sterzing geschaffen wurde.

Von Norden kommend verlässt man die Autobahn ab Innsbruck an der Anschlussstelle Sterzing und wechselt auf die Penser-Joch-Straße (SS-508). Über vier Kehren gewinnt man auf der durchgehend befestigten Straße stetig an Höhe. Die Straßenbreite beträgt zwischen vier und acht Meter mit Steigungen bis maximal 13 %. Auf dem höchsten Punkt des Weges befindet sich der Gasthof Alpenrosenhof. Weiter Richtung Süden absteigend durchquert man das gesamte Sarntal und nähert sich Bozen. Das letzte Teilstück vor Bozen ist gekennzeichnet durch viele Tunnel, die durch eine enge Schlucht führen.

Die Strecke ist, obwohl sie in den letzten Jahren immer wieder ausgebaut wurde und wird, an manchen Stellen schmal und unübersichtlich. Die Wintersperre des Passes ab ca. 1600 m Meereshöhe dauert, je nach Schneelage, von Mitte Dezember bis Ende März.

Text: Werner Feichtlbauer

p1050467

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
Mehr in Pässe Neu
Passo San Boldo

Der Passo San Boldo (Umbaldopass) ist ein Alpenpass in der Region Venetien und verbindet die Orte Trichiana (329 m) und Tóvena...

Schließen