23.8.2011 – kleine Urlaubstour Tag 2

Bad Aussee – Hallstatt – Lammertal – Saalfelden – Großglockner Hochalpenstraße – Heiligenblut – ca. 193km

Von Bad Aussee über den Koppenpass nach Hallstatt wäre ein feines Stück Straße, aber auch LKWs und Wohnwagengespanne sind hier unterwegs. Mehr gibt’s nicht zu sagen – unser Tempo lag zwischen 20 und 30km/h. Naja – ist ja nur ein kurzes Stück.
In Hallstatt treffen wir Michi mit seiner 59er-Corvette. Er wird uns am heutigen Tag begleiten. In Hallstatt trinken wir noch einen Begrüßungs-Kaffee und dann geht’s los – auf der 116er über den Pass Gschütt und dann direkt nach Süden durch das wunderschöne Lammertal. Am Ende, wo die 166 auf die 99er trifft, wollen wir eine kurze Pause machen, aber leider hat das Gasthaus am Mittwoch Ruhetag. Also gleich weiter Richtung Bischofshofen. In Hüttau hat die Dorfstub’n offen und wir kommen zu Kaffee und Toast.
Unser Weg führt uns weiter nach Bischofshofen dann auf die 164, die Hochkönigstraße. Ein wirklich schönes Stück Straße mit einem wunderbaren Blick auf den Hochkönig. Leider erwischen wir den „Zug“ mit Schwerverkehr und so müssen wir dann auch eine kurze Zwangspause einlegen, weil das langsame Bergauffahren in der Mittagshitze nicht die Lieblingsdisziplin des Oldtimers ist und das Kühlwasser zu überhitzen droht. Aber kein Problem, nach einer kurzen Abkühlzeit ist wieder alles im grünen Bereich und auch die Straße ist wieder frei.
Nach Saalfelden am Steinernen Meer fahren wir wieder nach Süden in Richtung Zell am See. Auf dieser Strecke besuchen wir noch einen Freund von Michi, der auch ein Freund amerikanischer Oldtimer ist.
Danach entscheiden wir uns noch an diesem Tag über den Glockner zu fahren und auf der Südseite ein Quartier zu suchen. Auf geht’s 🙂

Corvette am Glockner

Corvette am Glockner

Die Erfahrung zeigt, dass die Großglocknerhochalpenstraße am schönsten am Nachmittag zu fahren ist. Die meisten Besucher fahren am Vormittag und so ist es auch an diesem Tag. Die Straße ist praktisch leer. Ein wenig Verkehr kommt uns entgegen, aber kaum Autos, die rauf fahren. Auch am Parkplatz der Edelweißspitze finden wir freie Parkplätze – das war nicht immer so 😉
Der Blick ist grandios, wenn es auch ein wenig dunstig ist. Aber trotzdem ist es wunderschön auf die zahlreichen Gipfel und Gletscher schauen zu können.
Am Parkplatz der Edelweißspitze treffen wir noch einen Oldtimerfreund mit seinem Mustang.

Die Abfahrt auf der Südseite ist problemlos und in Heiligenblut finden wir mit Hilfe des Touristenbüros wieder ganz einfach ein Quartier mit Glocknerblick im sehr angenehmen Rupertihaus.
Abendessen, nettes Geplauder und Michi fährt wieder nach Salzburg. Während unseres Abendspazierganges kommt dann seine SMS „Überfahrt problemlos. Kein Verkehr, 3 Autos und 1 Motorrad gesichtet

Die weiteren Tage der Tour:

Tag 1 – Wien -> Bad Aussee

Tag 3 – Heiligenblut -> Feld am See

Tag 4 – Feld am See -> Wien

zur Übersicht>

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Reisen
22.8.2011 – kleine Urlaubstour Tag 1

Wien -> Bad Aussee - ca. 318km Abfahrt in Wien bei strahlendem Sonnenschein und sicher schon 30°C. Erst ein Stück...

Schließen