Sommertour 2020 – Tag 5

Der fünfte Tag war wie angekündigt ein Regentag. Schon beim Aufwachen war der Regen zu hören und beim Frühstück besprachen wir die Möglichkeiten für den Tag, weil irgendwas wollten wir auf jeden Fall unternehmen.

Zwei Ziele hatten wir für diesen Tag gewählt – Craighers Erlebnis-Manufaktur und das Automuseum „Das Salvator“. Beides in Friesach bzw. ganz nah bei Friesach. Somit war die Fahrstrecke für diesen Tag überschaubar, aber bei heftigem Regen hatten wir ohnehin keine große Lust auf eine ausgiebige Ausfahrt.

Wie immer, wenn es schlechtes Wetter hat, sind wir nicht die einzigen, die auf solche Ideen kommen und wir sollten das in Friesach zu spüren bekommen. Es war sehr schwer für unser Autos Parkplätze zu finden. Letztendlich mussten wir doch relativ weit im Regen spazieren. Ok – es ist nur Wasser.

Die Ausstellung bei Craigher ist interessant, aber der Eintritt relativ teuer für das Gebotene. Genossen haben wir es trotzdem, dass wir uns durch die verschiedensten Grade von Schokolade durchkosten konnten.

Anschließend fuhren wir nach St. Salvator ins Automuseum und wusste nicht, war uns da erwarten sollte. Im Vorfeld lesen hätte geholfen.

So fuhren wir als erstes zum Sportwagen-Museum statt zum Hotel und jemand (ich) musste dann durch den Regen wieder zurück latschen und die Eintrittsmünzen für dieses Museum kaufen.

Im Museum war es dann aber sehr spannend und höchst interessant. Wunderbare Sport- und Rennwagen waren ausgestellt. Von serienmäßigen Autos, bis hin zum Formel 1 Rennwagen und hin zu Custom-Bikes. Schön!

 

 

Im Keller dann eine sehenswert Ausstellung von 20 Landmaschinen und Traktoren! Die sind zwar nicht mein Thema, aber es sind schöne Maschinen und schön präsentiert!

Danach zurück zum Hotel, weil das Oldtimer-Museum beim Hotel angesiedelt ist.

Auch dieses Museum ist absolut sehenswert! Wunderschöne Vorkriegs-Oldtimer, sehr viele Motorräder und eine Vielzahl von Vespas. Alles seltene Stücke und sehr viele davon in einem exzellenten Zustand.

Man muss zwar für beiden Museen extra zahlen, aber aus meiner Sicht sind sie den Eintrittspreis wert!

Damit war unser Tag mit Indoor-Aktivitäten gefüllt und die Aussicht auf besseres Wetter in den nächsten Tagen machte es problemlos erträglich.

Die Touren der einzelnen Tage:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Reisen, Touren Neu
Sommertour 2020 – Tag 4

Die 3. Tour dieser Woche sollte und nach Norden ins Ennstal bringen. Die Streckenführung, die ich gewählt hatte sollte wieder...

Schließen