Col de l’Iseran

Der Col de l’Iseran ist mit einer Höhe von 2.770 m der höchste überfahrbare Gebirgspass der Alpen (der Col de la Bonette ist 2.715 m hoch, die 2.802 m erreicht man nur durch die Zusatzschleife, die jedoch kein Pass ist).

Die Straße verbindet Val d’Isere im Norden mit Bonneval sur Arc im Süden.
Die Nordrampe führt durch eine lange Reihe von Galerien und Tunnels. Die Südrampe frei durch das karge Hochland von Hochsavoien

Die Straße ist nur relativ kurz im Sommer befahrbar. Meist nur von Ende Juni bis Oktober. In günstigen Jahren aber auch schon früher.

Der Col de l’Iseran ist Bestandteil der Route des Grandes Alpes.

 

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Pässe Neu
Col de la Lombarde / Colle della Lombarda

Der Col de la Lombarde (ital. Colle della Lombarda) ist ein in den Sommermonaten befahrbarer Pass in den Seealpen. Die Passhöhe liegt...

Schließen