Sommertour 2018 – Tag 4

Das anhaltend gute Wetter musste genutzt werden und einen Stadtbesichtigung ist immer etwas Nettes.
Siena ist so ein Pflichttermin. Die Stadt ist wunderschön und hat ein ganz einzigartiges Flair. Nur um August sollten man Siena wegen der Menschenmassen meiden.

Wir fürchteten auch im Juli viele Menschen in der Stadt und wurden eines Besseren belehrt – es war ganz leicht Parkplätze zu finden und in der Stadt war überraschend wenig los! Piazze del Campo war fast schon „menschenleer“ und zeigte sich von seiner besten Seite und wir konnten die beeindruckende Architektur ungestört betrachten.

Uschi und ich genossen erstmal Kaffee und Eis in der Bar Pasticceria Nannini. Spannend, dass hier das Eis nur 1/3 des Preises kostete, wie auf der Piazza del Campo. Der ist aber nur 2min. entfernt.

Nach dem Besuch in Siena fuhren wir mitten rein in die Chianti nach Radda. Auch diese mittelalterliche Stadt sollten man besuchen.
Die Straßen in der Chianti sind gut und eine Einladung befahren zu werden.

Es war ein schöner, wenn auch wieder richtig heißer, Tag mit einem schönen Ausklang in Montecatini.

#1000roadstodrive #roadstertouren #montecatiniterme #mazda #mx5#siena #raddainchianti

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Reisen, Touren Neu
Sommertour 2018 – Tag 3

Wieder in die Berge! Nach dem Hitzeausflug nach San Gimignano wollten wir wieder in die kühleren Berge. Das Ziel war...

Schließen