Das Fleimstal (ital.: Val di Fiemme) ist ein ausgedehntes Tal in den Dolomiten im Nordosten von Trient und eine Talgemeinschaft (ital.: Comunità di valle), ehemals Bezirksgemeinschaft, der Provinz Trento, Italien.

Das Fleimstal ist das Tal des Unterlaufes des Avisio bis Castello di Fiemme. Der Unterlauf bis zur Mündung in die Etsch heißt Cembratal. Das Tal am Oberlauf des Avisio ist das Fassatal. Die verschiedenen Namen haben historische Gründe: Im Mittelalter gehörte das Fassatal zum Bistum Brixen, das Fleimstal war Lehen des Bischofs von Trient.

Der Avisio mündet einige Kilometer oberhalb von Trient (Trento) in die Etsch. Die Straße aus dem Fleimstal mündet bei Auer (ital. Ora) in die Brennerstraße.

Die Straße über den Passo di Rolle, welcher auf Deutsch Rollepass genannt wird, ist eine der ältesten in den Dolomiten. Anders als die meisten anderen Straßen dieses Gebietes wurde diese Passstrasse schon 1872 fertiggestellt. Aber bereits einige Jahrzehnte vorher, etwa seit dem Jahre 1820, war der Rollepass wohl bereits befahrbar. Diese Straße genügte jedoch nicht den in sie gesetzten Anforderungen, weshalb man von 1840-65 die Straße im Talabschnitt und von 1870-72 die eigentliche Passstraße völlig neu zu erbauen begann.

Text: Georg Bauer

3 dieser Passe (Passo Manghen, Passo Rolle und Passo Valles) sind wir bei der Heimreise unserer Gardasee-Tour 2012 gefahren. Den zugehörigen Bericht und Fotos seht ihr hier >

Zur Tourenübersicht>

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »