2. MX-5 und Youngtimer-Rallye 2021

Am 15.8.2021 ging die MX-5 und Youngtimer-Rallye in St. Pölten zum 2. Mal über die Bühne!

42 Autos waren angemeldet, 39 am Start und letztendlich 37 im Ziel.

Im ersten Jahr hatten wir vieles probiert und dabei viel gelernt. Bewährtes wurde beibehalten, manches aussortiert und das, gemischt mit neuen Ideen, ergab wieder eine spannende und kurzweilige Rallye für alle Autos ohne Baujahrbeschränkung. Schaffbar für Neueinsteiger und herausfordernd für „Profis“ war das Ziel, das auch erreicht wurde.

Es waren auch verschiedene Antriebskonzepte am Start – im Feld waren 2 Autos mit Wankelmotor (NSU Ro80 und Mazda RX-7) und 2 Autos mit E-Antrieb (Tesla Model S und VW ID-3).

Schon der Start auf dem Platz von Mazda Mayer in St. Pölten hatte es in sich.
Die erste Sonderprüfung war im Prinzip unverändert aus 2020 übernommen, aber mit der Feinheit, dass die erste Zeit auch als Referenz für spätere Prüfungen am gleichen Platz herangezogen wurde. Ein Fehler an dieser Stelle oder eine Fehleinschätzung konnte weiter Fehler nach sich ziehen.

Direkt im Anschluss in die erste Etappe und dem Konzept treu bleibend, fuhren die Teams auf unterschiedlichen Strecken. Diese Spezialität sorgte schon bei der Vorbereitung da und dort für Kopfzerbrechen. Eines der Teams vergeigte sich hier und fuhr leider die falsche Route. am Vormittag. Kontrolliert wurde das Befahren der richtigen Route mit Passierkontrollen.

Die Etappen waren je ca. 40 km lang und in einer vorgegebenen Zeit zu fahren. Kontrolliert wurde dies mit Zeitkontrollen, die nach einem neuem Konzept durchgeführt wurden und perfekt funktionierten. Die Teams, die sich nicht an die Zeitvorgaben halten wollten oder konnten, wurde alle gefunden.

Auf einem großen Parkplatz gab es wieder eine Timingprüfung, die aber heuer weniger schwierig war als im letzten Jahr. Wobei es wieder ganz wenigen gelang „sehr kreative“ Routen zwischen den Messstellen zu finden.

Danach weiter in die nächste Etappe und zu einem neuen Platz bei Firma Speiser mit einer einfachen Timingprüfung kombiniert mit einer Zeitkontrolle. Zirka 25 m waren in genau 6 Sekunden zu durchfahren.

Danach zurück zu Mazda Mayer , zur nächsten Prüfung und der wohlverdienten Pause.

Nach der Pause die nächste Timingprüfung und wieder raus auf die Etappe, um die nächste Timingprüfung rechtzeitig zu erreichen. Jetzt war am Platz wieder alles anders aufgestellt und man musste ein wenig flotter über die Schläuche fahren.

Wieder zu Firma Speiser zu einer ganz besonderen Prüfung. 4 m in 2 sek. – das liest sich so einfach und ist doch eine ganz spezielle Herausforderung!

Danach zum letzten Mal zu Mazda Mayer, zur letzten Prüfung des Tages.

Der Plan hatte wieder super funktioniert – „Schlafwagenfahren“ war nicht möglich, weil die gerade Startnummern andere Strecken fuhren, als die Teams mit ungeraden Nummern. Es war also wichtig seinen eigenen Weg und den hoffentlich korrekten Weg zu finden. Die Zeitkontrollen waren automatisiert und diese Idee hat sich sehr gut bewährt und hat perfekt funktioniert.

Wir hatten diesmal 3 Plätze für Timingprüfungen und konnten so dem Ruf nach „mehr“ gut nachkommen. Es waren 42 Messstellen in 8 Sonderprüfungen.

Am Ende gab es natürlich Sieger in 4 verschiedenen Wertungen.

Die Wertung der Youngtimer (Autos ab Baujahr 1992 exkl. MX-5):

  1. Alfred Fries und Roman Eisl | Mercedes Rac. AMG | 2020 | 12,83 Pkt.
  2. Christine Stumpf und Walter Stumpf | BMW Z3 | 1996 | 18,00 Pkt.
  3. Michael Rath und Xenia Taschner | Tesla Model S | 2015 | 20,26 Pkt.
  4. Markus Hörmann und Patrick Eigenbauer | VW Polo 1,4 TDI | 2007 | 29,16 Pkt.
  5. Sven Struck und Sabine Struck | Renault Twingo 1 | 2001 | 38,35 Pkt.

Die Wertung der Oldtimer (Baujahr bis 1991 inkl. MX-5), heuer mit immerhin schon 14 Teams:

  1. Michael Stumpf und Gerhard Soukal | VW Derby LS | 1979 | 3,86 Pkt.
  2. Harald Hekerle und Brigitte Schneider | BMW 2002 Touring | 1973 | 5,12 Pkt.
  3. Jürgen Lovranich und Tobias Lovranich | Mazda MX-5 NA | 1991 | 5,59 Pkt.
  4. Michael Berger und Veronika Holly-Berger | BMW 2002 | 1975 | 8,06 Pkt.
  5. Lukas Sochurek und Andreas Sochurek | Porsche 924 | 1980 | 9,12 Pkt.

Die Namensgebende Klasse der MX-5 aller Baujahre:

  1. Štěpán Pance und Ngoc Anh Vu | Mazda MX-5 RF | 2017 | 3,73 Pkt.
  2. Jürgen Lovranich und Tobias Lovranich | Mazda MX-5 NA | 1991 | 5,59 Pkt.
  3. Harald Rosenauer und Eva Rosenauer-Albustin | Mazda MX-5 NC | 2009 | 7,88 Pkt.
  4. Herbert Corel und Doris Horteh | Mazda MX-5 NB | 2001 | 8,29 Pkt.
  5. Ernst Michalek und Leo Michalek | Mazda MX-5 NA | 1990 | 11,12 Pkt.

Die Gesamtwertung mit allen teilnehmenden Fahrzeugen:

  1. Štěpán Pance und Ngoc Anh Vu | Mazda MX-5 RF | 2017 | 3,73 Pkt.
  2. Michael Stumpf und Gerhard Soukal | VW Derby LS | 1979 | 3,86 Pkt.
  3. Harald Hekerle und Brigitte Schneider | BMW 2002 Touring | 1973 | 5,12 Pkt.
  4. Jürgen Lovranich und Tobias Lovranich | Mazda MX-5 NA | 1991 | 5,59 Pkt.
  5. Harald Rosenauer und Eva Rosenauer-Albustin | Mazda MX-5 NC | 2009 | 7,88 Pkt.

Die Wertung am Platz von Mazda Mayer, 4 Prüfungen mit 28 Messstellen konnte das Team Stumpf/Soukal mit sagenhaften 2,11 sek. für sich entscheiden. Schnitt 0,075 sek, pro Messstelle

Die Timingprüfungen bei Fa. Brucha, 2 Prüfungen mit 10 Messstellen gewann das Team Lovranich mit 0,98 sek. Schnitt 0,098 sek, pro Messstelle

Und die Wertungen bei Fa. Speiser, 2 Prüfungen mit 4 Messstellen holte sich das Team Corel/Horeth mit 0,17 sek. Schnitt 0,0425 sek, pro Messstelle

Alle Wertungen zum Download >

Alle Einzelergebnisse und Zeiten zum Download >

Ich wurde öfter gefragt, ob und wann es 2022 wieder eine MX-5 und Youngtimer-Rallye geben würde.
Ich bin mir sicher, dass es ein Fortsetzung geben wird! Termin ist sicher wieder der 15.8.2022, aber diverse Dinge muss ich noch klären. Stay tuned!

Herzlichen Dank an das komplette Team! Silvia, Fritz, Klaus, Uschi, Sandra, Kathi, Terese, Conny, Manfred, Marion, Lea und David, – ihr alle habt mitgeholfen, dass diese Rallye ein Erfolg werde konnte!

Vielen Dank an Lea und David für die Fotos und die gute Stimmung, die ihr mitgebracht habt!

Herzlichen Dank an Franz Mayer von Mazda Mayer für die Gastfreundschaft und die super Betreuung und Bewirtung. Es ist absolut nicht selbstverständlich, dass wir das Gelände und das Gebäude inklusive Infrastruktur wieder so frei nutzen konnten.

Herzlichen Dank an das Team des Restaurants „Roter Hahn“ – Böck in St. Pölten. Das Büffet war wieder hervorragend und die Gastlichkeit ist genial!

Und ein sehr großes Dankeschön an Helmut Müller-Casagrande und dessen Slotcararena! Helmut hat wieder diese wunderbaren Trophäen extra für uns angefertigt!

Hier sind sie in groß zu sehen – richtig feine Teile!

Hier ein paar Bilder von der Veranstaltung – in einem eigenen Beitrag werde ich wieder die Bilder der Fahrzeuge präsentieren:

#mx5trophy #1000roadstodrive #mx5 #roadstertouren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in MX-5 Trophy, MX5YT
Rallyes 2021

Die Liste der Veranstaltungen in Österreich und der nahen Umgebung, die von den Corona-Maßnahmen 2021 betroffen sind oder betroffen sein...

Schließen