Bridgestone

Genau  – von diesem Reifenhersteller kam eine Einladung beim Launch einer neuen Winterreifengeneration dabei zu sein. Da es um Winterreifen geht, sollte das auch im Schnee stattfinden. Genauer in Breuil-Cervinia an der Südseite des Matterhorns in Italien.

Die Reise war relativ anstrengend, aber – wie auch der komplette Event – perfekt organisiert. Mit dem Flieger von Wien nach Frankfurt, übernachten, am nächsten Morgen mit dem Flieger von Frankfurt nach Turin und mit dem Bus nach Cervinia. Vorstellung der neuen Produktlinie, 3 Workshops zum erfahren der Vorzüge des neuen Reifens, mit dem Bus nach Turin und per Flieger nach Frankfurt und weiter nach Wien. Uff – geschafft.

Blizzak LM005 heißt der neue Premiumreifen für den Winter von Bridgestone. Schon das Profil ist sehr komplex aufgebaut um auf den unterschiedlichen Untergründen die besten Voraussetzungen zu haben. Mir ist sofort der große Abstand zwischen den Profilblöcken aufgefallen. Es klingt logisch – dadurch kann Wasser wesentlich besser abfließen und meist haben wir es bei den mitteleuropäischen Wintern mit Nässe zu tun. Erklärt wurde uns was 2D- und 3D-Profile bewirken und seit diesen spannenden Gesprächen sehe ich das Thema Winterreifen doch ein wenig anders.

Wir konnten auf zwei unterschiedlichen Teststrecken auf Schnee, Eis und Schneematsch unter Anleitung von Instruktoren einiges probieren. Kurvenverhalten, Beschleunigen, Bremsen, Verhalten auf Eis und noch mehr. Was mit wirklich verblüfft hat ist der Grip beim Bremsen. Natürlich ist der Bremsweg länger als auf trockenem Asphalt, aber der Blizzak bremst hervorragend!

Bei den anderen Disziplinen war eine Beurteilung der Fähigkeiten des Reifens für mich schwierig. Wir fuhren mit Allradgetriebenen Autos der Marken Audi, BMW und Mercedes. Bei diesen Autos regelt auch die Elektronik einigermaßen viel und so war es für mich und auch andere manchmal schwer das Verhalten des Reifen zu spüren oder war es vielleicht doch ein kleines Helferlein?

Was für mich neu war – Bridgestone fertigt als Erstausrüster für einige Hersteller speziell angepasste Reifen, die sich in Details genau so verhalten, wie es der Autohersteller haben will. Audi, BMW, Mercedes und VW gehören unter anderen zu diesem Kreis. Auf dem Reifen ist das auch markiert und beim Kauf sollte man drauf achten um die optimale Performance auskosten zu können.
Das heißt natürlich nicht, dass die Reifen für den freien Handel schlechter wären oder nicht auch Top-Qualität hätten, aber ein Reifen für Audi passt perfekt auf einen Audi und vielleicht nicht ganz so gut auf einen BMW.

Der neue Blizzak LM005 soll die Größen von 14“ bis 22“ für PKW und SUV abdecken – also einen ziemlich breiten Bereich. Die Driveguard-Technologie (Run Flat) im Endeffekt von 16“ bis 18“.


Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung beim Leser haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!


Diese Fotos sind von Bridgestone zur Verfügung gestellt:

#1000roadstodrive #bridgestone #blizzak

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »