MX-5 Trophy 2016

Die erste MX-5 Trophy powered by Mazda ist erfolgreich über die Bühne gegangen und es ist ein guter Zeitpunkt für eine erste Bilanz.

Die Trophy war erfolgreich – erfolgreich insofern, dass es wesentlich mehr Nennungen gab, als ich gedacht hätte. Das Interesse in der MX-5 Community ist nach wie vor sehr groß. Die erste MX-5 Trophy war auch ein Lehrjahr – und der Bedarf an Veränderung ist zum Glück überschaubar. Die Trophy ist super gelaufen!

Das Bild stammt von Tamara Scheiflinger

Das Bild stammt von Tamara Scheiflinger

Vor einem Rückblick auf die Saison freue ich mich, die Sieger und Gewinner nach 6 Rallyes nennen zu können. Es sind nur die Personen in der Liste, die an mindestens 2 Rallyes teilgenommen haben.

FahrerInnen:

Rang Name Punkte
1. Ernst Michalek
50
2. John Pietersen
45
3. Uschi Riepl
45
4. Klaus Jonke
41
5. Reinhard Schödelbauer
33
6. Sonja Stockmayer
30
7. Eduard Kranabetter
29
8. Karin Denkmayr
25
9. Gerhard Kuhn 23
10. Manfred Holzer
20
11. Daniel Piringer
9

BeifahrerInnen:

Rang Name Punkte
1. Ulli Michalek
50
2. Julian Pietersen
45
3. Gerhard Riedl
45
4. Laurenz Spross
41
5. Leonard Schödelbauer
33
6. Thomas Stockmayer
32
7. Hermi Reiter
29
8. Eva Rosenauer-Albustin
25
9. Karl-Heinz Reumiller 25
10. Helene Hager
23
11. Waltraud Holzer
20
12. Georg Zauner
9

Das Endergebnis gibt es auch zum Download >

Es gab in der Saison nur Höhepunkte und ausschließlich Premieren!

Es begann im Mai mit der Karawanken Classic in Kärnten.
5 motivierte MX-5 Teams am Start und eine Rallye mit vielen Neuerungen und tollen Prüfungen. Wir standen bei der ersten Rallye auch unter wohlwollender Beobachtung, ob die MX-5 in das Feld der Oldtimer passen oder als Störung empfunden werden. Auch diese Premiere ist geglückt!
Klaus Jonke und Laurenz Spross waren die Sieger des Premiererennens.
Bericht >

v.l.nr. Julian Pietersen, John Pietersen, Klaus Jonke, Laurenz Spross, Edi Kranabetter, Hermi Reiter, Harald Pirtscher

v.l.nr. Julian Pietersen, John Pietersen, Klaus Jonke, Laurenz Spross, Edi Kranabetter, Hermi Reiter, Harald Pirtscher

Die 2. Rallye im Kalender war die Höllental Classic Anfang Juli.

Sensationelle 16 Nennungen waren es bei dieser Veranstaltung. Eine tolle Rallye mit tollem Wetter und einem Gewitter zum Abschluss.
Eine Vielzahl von Timingprüfungen wartete auf die Teilnehmer und alle machten ihre Sache wirklich gut.
Es war quasi ein Ankommen in der Szene, was auch an meinem und Gerhard Soukal’s Briefing lag.
Ulli und Ernst Michalek waren die MX-5 Sieger dieser Rallye.

Bericht >

v.l.n.r. Johannes Diebold, Werner Diebold, Ernst Michalek, Ulli Michalek, Philipp Schachner, Roland Wendl

Die Hanacky Classic im August musste leider abgesagt werden.

Weiter ging es im September mit der Internationalen Alpenfahrt.

Auch hier eine große Neuerung für die MX-5 Teilnehmer. Erstmals wurden von uns auch die Schnittprüfungen gewertet. Das macht bei der Alpenfahrt durchaus Sinn, besteht sie doch zu einem Großteil aus Schnittprüfungen. Die Tour ging von Österreich nach Slowenien, Italien und wieder zurück nach Österreich.
Durch „Friends of MX-5“ hatten wir auch internationale Beteiligung. Ein Team aus Spanien war mit dabei und konnte ein Spitzenresultat einfahren!
Gewonnen hat diese Rallye das Team John und Julian Pietersen.
Leider gab es in Kärnten auch den ersten technischen Ausfall.

Bericht >

v.l.n.r. Walter Schuschnig, Matthias Krenn, Julian Pietersen, John Pietersen, Stefan Schuschnig

v.l.n.r. Walter Schuschnig, Matthias Krenn, Julian Pietersen, John Pietersen, Stefan Schuschnig

Anfang Oktober – die Rallye Historiale

8 Teams genannt, aber nur 6 am Start. Einmal technisches Problem und einmal Krankheit waren die Gründe für die Absagen.

Gutes Herbstwetter, tolle Strecken und große Zahl von Prüfungen und wieder ein neues Siegerteam. Die Trophy 2016 war spannend!
Mit der Historiale waren wir endgültig in der Szene angekommen und zeigten, dass unsere Teams wissen, wie es funktioniert.
Das Team Sonja und Thomas Stockmayer konnte diese Rallye für sich entscheiden.

Bericht >

v.l.n.r. Harald Rosenauer, Eva Rosenauer-Albustin, Thomas Stockmayer, Sonja Stockmayer, Leonard Schödelbauer, Reinhard Schödelbauer, Robert Krickl - Foto von Dieter Zelber

v.l.n.r. Harald Rosenauer, Eva Rosenauer-Albustin, Thomas Stockmayer, Sonja Stockmayer, Leonard Schödelbauer, Reinhard Schödelbauer, Robert Krickl – Foto von Dieter Zelber

Mitte Oktober – die Falkenstein Classic

Schlag auf Schlag ging es im Oktober weiter. Nur eine Woche nach der Rallye Historiale war die Falkenstein Classic im nördlichen Niederösterreich zu fahren.

Kühles Herbstwetter und anspruchsvolle Prüfungen erwarteten uns. Timingprüfungen, Schnittprüfungen mit geheimen Messungen, der GP von Falkenstein und der GP von Laa – das war das Menü der Rallye.
7 MX-5 Teams stellten sich der Herausforderung und konnten wieder zeigen, was sie können.
Das Team Ulli und Ernst Michalek waren die Sieger der Rallye und konnten schon zum zweiten Mal in die Vollen greifen!

Bericht >

Team Michalek

Team Michalek

Den Abschluss der MX-5 Classic-Rallye-Saison bildete die Kraut&Rüben in Horn.

Eine sehr gut organisierte und flott gestaltete Rallye mit Start und Ziel in Horn und 10 MX-5 Teams mittendrin.
Wieder war ein Mix aus Timing- und Schnittprüfungen mit anspruchsvoller Navigation zu bewältigen. Es ging auch in die Nacht und das war bei den relativ knappen Zeitvorgaben eine ganz eigene Challenge. Wer behauptet, dass Gleichmäßigkeitsrallyes nur in der Gegend „herumnudeln“, sollte mal die Veranstaltungen des heurigen Jahres besuchen. Grad die Kraut&Rüben ist eine der Flotteren.
An diesem Tag schlug unsere Stunde – Uschi und ich konnten die MX-5 Wertung gewinnen.
Zum ersten Mal waren die MX-5 Teams auch in der Gesamtwertung einer Rallye – wir erreichten den 5. Platz! von 61 Teams, Caitlin und John Pietersen den hervorragenden 7. Platz!

Bericht >

v.l.n.r. Gerhard Riedl, Uschi Riepl, Hans Hohenegger

v.l.n.r. Gerhard Riedl, Uschi Riepl, Hans Hohenegger

Die gute Nachricht fast am Ende – es gibt eine MX-5 Trophy 2017!
Weitere Informationen und der Terminplan kommen im November.

Vielen Dank an die Veranstalter, die den Mut hatten uns mitmachen zu lassen!
Trotz einiger kritischer Stimmen, war die Trophy sowohl für mich, für die Veranstalter, die Teilnehmer und sicher auch für Mazda Österreich ein sehr großer Erfolg!
Die Tatsache, dass wir in der Classic-Szene endgültig angekommen sind ist ein Grund zur Freude.

Danke auch an Mazda Österreich für die Unterstützung, welche die Trophy in dieser Form erst möglich gemacht hat!

#mx5 #mx5trophy #roadstertouren #1000roadstodrive #longlivetheroadster

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Events Neu, MX-5 Trophy
MX-5@Kraut&Rüben

2015 war die Premiere der Kraut&Rüben in Horn. Die "fast gleichmäßige Wertungsfahrt" des ÖAMTC Zweigvereins Horn war sofort ein Erfolg...

Schließen