ROST’s Masters 2016

Wie schon 2015 waren die Führenden der ROST’s Rangliste, die Meister der einzelnen Klassen und einige Wildcard-Teams zum ROST’s Masters aufgerufen.

Unter den Wildcard-Teams waren diesmal auch 2 Teams, welche die MX-5 Trophy fahren. Die waren schon bei der Trainingseinheit mit viel Enthusiasmus und Freude an der Sache und genauso auch beim Masters. Auch Michaela und Joschi Weithaler waren ganz überraschend mit ihrem MX-5 am Start. Schön zu sehen, dass er MX-5 in der Classic Szene ankommt!

DSCN0320

Ich war mit meinem neuen alten – dem Nissan Sunny Coupé – unterwegs. Ich wollte dem Vorbesitzer, Fritz Jirowsky, eine Freude machen, war doch Sylvia Jirowsky bei diesem Masters meine Beifahrerin. Leider war er aber gesundsheitsbedingt nicht in Berndorf. Gute Besserung an dieser Stelle!

Somit waren 2 Beifahrer in einem Auto am Start. War wieder eine lustige Erfahrung! Uschi, die leider keine Zeit hatte, fragte mich noch bei meiner Abfahrt „Ihr seid doch beide Beifahrer. Wer wird denn fahren?“

Wieder wurden die Plätze in einem KO-System ausgefahren. Das bringt mit sich, dass es bis zum letzten Lauf spannend bleibt. Der Allerletzte Schlauch kann das Rennen entscheiden. Und so war es dann auch – ein Fight bis zum Ende. Nett aber, dass die 4 Besten der Startrunden auch am Ende die 4 Besten waren. Das zeigt, dass der Modus fair und spannend ist.

Für Sylvia und mich reichte es diesmal für den 14. Platz – ich bin zufrieden damit. Ganz ohne Training oder Übung mitten drin. Auch die Zeiten waren für meine Begriffe ganz gut – so um die 2 Zehntel Fehler pro Messung ist ganz OK. Schön auch, dass wir mir jedem Lauf ein wenig besser wurden. Nicht vergessen, vor genau einem Jahr war ich zu ersten Mal als Fahrer unterwegs und dazwischen nie wieder.

Natürlich gibt es auch Sieger:

  1. Team Weithaler (Mazda MX-5)
  2. Team Berger (BMW 2002)
  3. Nico Dorsch (Mini)
  4. Team Volk (Mustang Cabrio)

Der Sieger, Joschi Weithaler, ist zum ersten Mal einen Bewerb mit dem MX-5 gefahren. Es lief das Gerücht, dass man ihn auch in einen Leiterwagen setzen könnte und er würde immer noch gewinnen.

DSCN0393

Die beiden anderen MX-5 Teams haben auch toll abgeschnitten – 15. Team Michalek, 16. Team Pietersen. Und das bei ersten Antreten – Gratuliere! Wir sehen uns 2016 noch öfter bei den Rallyes der MX-5 Trophy!

Es war ein feiner Tag bei tollem Wetter und einem super Organisationsteam.

P.S.: ROST hat nicht mit ozidiertem Blech zu tun, sondern es sind Anfangsbuchstaben der Namen von Michaele und Stephan STurm-ROschmann, die Erfinder der Rangliste und des Masters.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Datenschutz
Ich, Gerhard Riedl (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Gerhard Riedl (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Mehr in Events Neu
MX-5 Trophy – Infos – FAQ

Es ist schön, dass die MX-5 Trophy-Idee lebt und dass Fragen kommen, die ich natürlich gern beantworte. Hier die häufigsten...

Schließen