31.8.2013 – Wachau – rauf und runter

Samstag, das Wetter ist traumhaft, die Vorhersage für die nächsten Tage weniger, also rein in den MiXi uns ab in die Wachau. Vielleicht gibt’s noch irgendwo Marillenknödel 😉

Von Wien bis Krems – damit wir schneller in der Wachau sind – auf der Autobahn/Schnellstraße, dann weiter weiter auf der B3, an Dürnstein vorbei, bis Weißenkirchen. Hier biegen wir rechts ab und rauf geht’s auf den Seiberer. Naja – nicht ganz, weil die Seiberer-Strecke wegen einer Veranstaltung gesperrt ist, also fahren wir auf der L78 über Neusiedl, Himberg und Gschwendt bis Ottenschlag. Dort, am Flugplatz vorbei, auf der B36 Richtung Pöggstall. Allerdings fahren wir nicht nach Pögstall, sondern durch das Ispertal nach Marbach und damit wieder zurück zur Donau. Der Donau entlang fahren wir auf der B3 in Richtung Klein Pöchlarn und entschließen uns in Maria Taferl einen Marillenknödel-Versuch zu starten. Marillenknödel gibt es leider nicht, aber eine wunderbare Aussicht (und guten Kaffee).

Gestärkt fahren wir wieder zur Donau und folgen dieser bis Weitenegg und fahren durch das Eitental wieder in die Berge. Eigentlich umfahren wir den Jauerling 😉 Über Gerersdorf und und Eisenreith nach Spitz. Wieder an der Donau – in Spitz – versuchen wir unser Marillenknödel-Glück im Spitzerl. Und wir haben Glück und ergattern ein paar von den letzten 20 Knödel dieser Saison! Die waren gut – wie immer 😉

Es war ein schöner Samstag in der Wachau und im Waldviertel. Diese Straßen haben einfach den „Groove“.

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Tagestouren, Touren Neu
19.8.2013 – Runde durch den Wienerwald

Es ist Sonntag, das Wetter ist schön und einladend für eine Tagesrunde. Ich wähle eine Runde durch den Wienerwald und...

Schließen