5.6. bis 6.6.2010 – Spontantour nach Admont

Gesamtlänge: ca. 630km

bei Admont

Ganz spontan haben wir uns zu dieser Tour mit Freunden entschlossen. Es war nach dem Motto „wir fahren, soweit wir kommen und dort übernachten wir“. Dieses „soweit“ war Admont.
Einen Teil der Route sind wir schon öfter gefahren. Diesmal waren wir allerdings nicht in Mariazell, sind vorher schon ins Höllental abgebogen. Danach wieder durch das Salzatal nach Wildalpen. Anschließend wollten wir den Hengstpass fahren, mussten dies aber leider abblasen, weil wegen eines Murenabgangs die Straße gesperrt war. In Admont haben wir im Schloss Röthelstein übernachtet. Sind am Abend nach Trieben und über Selzthal wieder zurück nach Admont. Dort konnten wir die letzten 20min. eines Kartrennens sehen.

Am Sonntag über Hieflau, Lunz am See über das Zellerrain und den Erlaufsee nach Mariazell und von dort ins malerische Fadental zur „Wuchtelwirtin“ am Hubertussee.

am Hubertussee

Danach wieder über Kalte Kuchl, Gutenstein und den Hals nach Pottenstein. Hier haben sich Renate und Peter verabschiedet und wir sind noch nach Bad Vöslau (Kaffee- und Eispause) und über das Helenental nach Hause gefahren.

2 Tage Traumwetter, liebe Freunde, pfeifende Reifen und tolle Strecken. Wir haben an diesem Wochenende praktisch alles gesehen, das bewegt werden muss und Räder hat – ein kleines Rudel Elisen, ein halbes Dutzend Caterhams, eine Oldtimer-Runde, Oldi-Traktoren, Puch-Motorräder im Rudel, Puch-Rudel in der Gruppe, aber relativ wenig MX5en – komisch.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Reisen
Tour in und durch die Toskana Tag 9

1.5. - Rückreise auf der Autobahn bis Brixen und dann durch das Pustertal nach Lienz, dann durch Drautal, ein kleines Stück...

Schließen