Kaiserjägerstraße

Das Kaiserjägersträßchen ist heute durchgehend asphaltiert und hat im unteren Teil in den Tunneln und engen Kehren noch einige sehr schmale und unübersichtliche Abschnitte.

Auf einem kleinen Parkplatz im oberen Teil der Strecke befindet sich ein Aussuchtspunkt, wo man unbedingt stehen bleiben sollte. Hier bieten sich tolle Ausblicke auf den Lago di Caldonazzo und den Lago di Lévico.

Die Straße wurde im 1. Weltkrieg von österreichischen Kaiserjägern errichtet und diente ausschließlich militärische Zwecken.

p1130630_pano2

p1130621

 

 

Download file: Kaiserjägerstraße.gpx

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Datenschutz
Ich, Gerhard Riedl (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Gerhard Riedl (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Mehr in Pässe Neu
Montvernier

Die kurze Straße nach Montvernier ist unbedingt einen Umweg wert. Sie ist zwar nur sehr kurz, aber wirklich spektakulär -...

Schließen