Größere Kartenansicht

Der Hallstätter See ist ein See im oberösterreichischen Salzkammergut, der von der Traun durchflossen wird. Er befindet sich am nördlichen Fuß des Dachsteins. Im Osten durch den Sarstein begrenzt. Der See ist 5,9 Kilometer lang und 2,3 Kilometer breit. Der Wasserstand wird durch die Seeklause in Steeg am Nordende des Sees reguliert. An seinem westlichen Ufer befindet sich die frühgeschichtlich bedeutende Gemeinde Hallstatt.

Das Gesäuse bildet mit schroffen Kalkgipfeln und dem Durchbruchstal der Enns den nordöstlichen Teil der Ennstaler Alpen in Österreich. 2002 wurde ein großer Teil des Gesäuses zum Nationalpark Gesäuse erklärt.

Der Präbichl ist ein Gebirgspass (1.226 m ü. A.), der die Eisenerzer Alpen (Eisenerzer Reichenstein, 2.165 m) vom Hochschwab (Polster, 1.911 m) trennt. Der Pass verbindet das Erzbachtal mit der Gemeinde Eisenerz und das Vordernbergertal. Durch beide Täler verläuft die Österreichische Eisenstraße. Von der Passhöhe bietet sich ein schöner Blick auf die umgebende Bergwelt, von der nördlichen Zufahrtsrampe auf die markanten Abbaustufen des Erzbergs. Über den Pass führt auch die Erzbergbahn, die früher den Erzberg mit den Hüttenwerken in Leoben-Donawitz verband. Heute wird die Strecke als Museumsbahn betrieben.

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit 290.316 Einwohnern (davon 259.038 mit Hauptwohnsitz)[1] die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. Graz liegt an der Mur im Grazer Becken.

Route und Text: Georg Bauer

Zur Tourenübersicht>

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »