Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet als hochalpine Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Sie führt von Bruck an der Großglocknerstraße über das Fuscher Törl und das Hochtor (Tunnelportal 2.506 m ü. A., historische Passhöhe 2.576 m ü. A.) nach Heiligenblut und weist Abzweigungen zur Edelweißspitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf. Sie ist die höchstgelegene befestigte Passstraße in Österreich.

Die Großglockner Hochalpenstraße ist als Erlebnisstraße vorrangig von touristischer Bedeutung und das Befahren ist für Kraftfahrzeuge mautpflichtig.

Der 1.209 m ü. A. hohe Iselsberg – auch Iselsbergpass genannt – ist ein Gebirgspass in Österreich, er trennt die Kreuzeckgruppe von der Schobergruppe. Über die Passhöhe führt die Großglockner Straße (B 107), sie verbindet das Osttiroler Drautal mit dem Kärntner Mölltal. Um die Bergwerke des Mölltales zu erreichen, gab es schon zu Zeiten der Römer einen Weg über den Iselsberg.

Das Defereggental ist das mittlere der drei Osttiroler Hochgebirgstäler mit Ost-West-Verlauf. Die parallel verlaufenden Nachbartäler sind das Pustertal und das Virgental. Das Defereggental wird durch die Defereggentalstraße erschlossen.

Rasen-Antholz (italienisch: Rasun Anterselva) ist eine Südtiroler Gemeinde mit 2882 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2009). Sie umfasst das Antholzertal (ein Seitental des Pustertals), das von dem Antholzerbach durchflossen wird, sowie einen Bereich im Pustertaler Haupttal mit den Höfen Ried und dem östlichen Teil der Ortschaft Nasen. Am Eingang des Tales befindet sich, in der gleichnamigen Flur, das Gräberfeld Windschnur aus der Hallstattzeit, mit zahlreichen interessanten Fundstücken. Aus derselben Zeit stammt auch der sensationelle Rieserfernerfund.

Der Furkelpass (auch Furkelsattel; ital. Passo Furcia, gadertalisch-ladinisch Ju de Furcia) ist ein 1789 m hoher Gebirgspass in den Dolomiten, in der italienischen Provinz Südtirol. Der Pass liegt zwischen dem 2275 m hohen Kronplatz im Norden und dem 2507 m hohen Piz da Peres im Süden und verbindet die Ortschaften Olang im Pustertal und St. Vigil in Enneberg.

Der Passo Tre Croci ist ein Pass in den Dolomiten (Venetien) und verbindet in 1809 m Höhe Cortina d’Ampezzo im Westen mit der Verbindungsstraße (SS48 bzw. SS51) zwischen Auronzo di Cadore und Toblach. Nördlich des Passes liegt der Monte Cristallo (3.216 m), südlich der Sorapiss (3.205 m).

Sauris (deutsch: Zahre) ist eine Gemeinde und deutsche Sprachinsel in den Karnischen Alpen, Oberitalien, Provinz Udine, Region Friaul mit 423 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2009).

Lignano Sabbiadoro [li‘?a?no sab?i?a’d??ro] (furlanisch: Lignan) ist ein Badeort an der italienischen Adria-Küste in der Provinz Udine der Region Friaul-Venezia Giulia (Friaul-Julisch Venetien) mit 6796 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2009). Der Ort zerfällt in drei Teile: Sabbiadoro (im Nordosten, namensgebend für den gesamten Ort), Pineta und Riviera (an der Mündung des Tagliamento).

Route und Text: Georg Bauer

Zur Tourenübersicht>

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »