Die Eisenerzer Alpen sind der südliche Teil der Ennstaler Alpen. Sie werden im Norden durch den Radmer- und Johnsbachgraben und die Kaiserau von den Gesäusebergen getrennt. Die Ostgrenze verläuft entlang des Erzbach- und Vordernbergertales. Im Süden reichen sie bis zur Mur und im Westen werden sie vom Liesing- und Paltental begrenzt, wo die wichtige Alpentraverse über den Schoberpass (849 m) verläuft.


Größere Kartenansicht

Im Gegensatz zu den Kalkstöcken der Ennstaler Alpen gehören sie aber zur Grauwackenzone. Höchster Gipfel ist das Gößeck (2.214 m) im Reiting-Massiv (Südosten des Gebirges). Der bekannteste Berg ist jedoch der Eisenerzer Reichenstein (2.165 m), benannt nach der historischen Montanstadt am Erzberg. Dies vor allem deshalb, damit er nicht mit dem Admonter Reichenstein im Gesäuse verwechselt wird.

Route und Text: Georg Bauer

Zur Tourenübersicht>

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »