Der Col d’Allos ist ein Straßenpass im französischen Département Alpes-de-Haute-Provence. Die Passhöhe befindet sich auf 2.247 m ü. NN. Der Übergang verbindet Barcelonnette (1150 m) im Tal der Ubaye mit Allos, Colmars (1261 m), wo auch die Straße über den Col des Champs ihren Ausgang nimmt, und Saint-André-les-Alpes (889 m).

Der Col d’Allos liegt wie die parallel laufenden Nord-Südverbindungen Col de la Cayolle und Col de la Bonette im Naturpark „Parc National du Mercantour“. In der Nähe der Passhöhe entspringt der Fluss Verdon, der später durch den spektakulären Grand Canyon du Verdon verläuft.

Text: Georg Bauer

Wichtige Information für Tourenfahrer.

Der Col d’Allos ist in den Sommermonaten von 8:00Uhr bis 11:00Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt und darf nur von Fahrrädern befahren werden.

Wenn ihr eine Überfahrt an einem Freitag plant, ist es sicher gut sich erst mal zu erkundigen, wie diese möglich ist. Das Tourismusbüro gibt gern Auskunft.
office de tourisme du Val d’Allos [info@valdallos.com]

Der Col d’Allos auf alpenrouten.de >

Zur Tourenübersicht>

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »