32 Jahre und kein bisschen alt – der MX-5!

1989 war die Geburtsstunde des erfolgreichen Roadsters der Automobilgeschichte. Der Roadster, der aus England hätte kommen können und gleichzeitig so zuverlässig war, wie es nur japanischen Autos nachgesagt wurde. Klein, leicht, wendig. Handlich – das waren (und sind) die Attribute zum Erfolg.

Vorgestellt wurde er im Februar 1989 auf der Chicago Motor Show und schien zu Beginn zu einer aussterbenden Spezies zu gehören – 2-Sitzern mit Stoffdach wurde keine große Zukunft gegeben und es gab auch kaum Roadster am Markt. Die Fachleute sollten sich irren – ganz gewaltig irren!

Ein Überraschungserfolg

Mazda schaffte mit dem MX-5 einen Überraschungserfolg, der sich gewaschen hatte und bis heute anhält und bereits 4 Generation hervorgebracht hat. Von NA bis ND lauten die Typenbezeichnungen und die Reihe soll weitergeführt werden.
Nach diesem Erfolg des MX-5 kamen auch anderen Hersteller auf den Geschmack und brachten wieder Roadster auf den Markt, die sich aber allesamt nicht so gut verkaufen ließen.

Der MX-5 NA (1989 – 1998)

Zu Beginn war der MX-5 NA für den amerikanischen Markt gedacht, aber wurde auch ganz schnell zu einem Erfolgsmodell in Europa. Der NA hatte einen drehfreudigen Ottomotor mit 1600 ccm³ und 115 PS und dieser trieb die Hinterachse an.
Neben dem kompakten und sportlichen Triebwerk war das aufwändige Fahrwerk ein Garant für gutes Fahrverhalten und sehr gutes Handling des Roadsters.

In Japan hieß er Eunos Roadster, in den USA trug er den Namen Miata und in Europa ganz einfach nur MX-5.

Ab 1994 gab es dann auch einen stärkeren Motor mit 1900 ccm³ und 131 PS und kurz darauf, wegen neuer Abgasvorschriften, wurde der 1600er Motor mit 90 PS eingebaut.
Wichtig für den Erfolg und die guten Fahrleistungen war das Gewicht des MX-5, das, je nach Motor- und Ausstattungsvariante, um die 1.000 kg betrug.

 

Der MX-5 NB (1998 – 2005)

Anette & Alex

1998 wurde der NB vorgestellt und brachte gleich vom Start weg 2 Motoren mit – den 1600er mit 110 PS und den größeren mit 1.800 ccm³ und 140 PS.
Das Gewicht des NB war ein wenig höher als das des NA, aber mit ca. 1.100 kg noch immer sehr gering.
Gebaut wurde der NB von 1998 bis 2005.

 

Der MX-5 NC (2005 – 2015)

2012

Die 3. Generation war dann ein großer Sprung und basierte nicht auf den Vorgängern, sondern auf dem Wankelsportler RX-8 von Mazda. Er war, nicht zuletzt wegen neuer Sicherheitsvorschriften, ein wenig gewachsen ist bot (bietet mir auch heute noch) ein wenig mehr Platz im Innenraum. Den NC gab es mit 2 Motorvarianten – den kleinen mit 1.800 ccm³ und 126 PS und den großen mit 2.000 ccm³ und 160 PS.
Das Gewicht war nur minimal höher als beim Vorgänger, auch wenn manchmal anderes behauptet wird. Um die 1.100 kg abhängig von der Ausstattung und dem Motor sind noch immer nicht viel und machten den NC zu einem flinken und wendigen Sportler.

Neu war, dass es auch eine Variante mit einem festen Klappdach aus Kunststoff gab – den MX-5 RC (Roadster Coupe). Hier war das Novum, dass dieses Dach in den gleichen Verdeckkasten, wie das Stoffdach passte und die Größe des Kofferraums immer gleich war.

 

Der MX-5 ND (2015 – heute)

Mazda MX-5 ND 100Years Sonermodell

Eine ganz neue Entwicklung ist der ND, den es seit 2015 zu kaufen gibt. Vorgestellt wurde er im September 2014 und kam vom Start weg mit 2 Motoren – dem 1,5l mit 131 PS und dem 2,0l mit 160 PS und ich war von Beginn an zwiegespalten bei der Frage nach dem „passenden“ Motor. Mir gefällt der „kleine“ super gut und er reicht auf jeden Fall, um mit dem Auto Spaß zu haben. Der 2,0 wirkte ein wenig „souveräner“, passte aber für mich nicht so gut zum Character des ND.
Es war ein komplett neues Auto, weil Mazda den MX-5 von Grund auf neu entwickelte und ihn in allen Dimensionen eine Spur kleiner machte als den NC. Neu waren auch die Motoren, das Getriebe und der komplette Innenraum inklusive Entertainment-System.

2019 wurden die Motoren des ND überarbeiten, um neuen Abgasvorschriften zu entsprechen. Der 1,5l Motor hatte dann 132 PS und der 2,0l wurde gröber optimiert und hatte dann 184 PS, eine erhöhte Drehzahlgrenze und auch ein längsverstellbares Lenkrad. Das machte für mich den G184 zu einem besseren Auto. Jetzt passte für mich auch die Motorcharakteristik besser zum MX-5.

Objektiv machten die zusätzlichen 24 PS den ND nicht wirklich zu einem schnelleren Auto, aber subjektiv war es für mich ein großer Unterschied.

 

Der MX-5 RF (2017 – heute)

Eine Variante des MX-5 ND ist der MX-5 RF mit dem harten Faltdach. RF steht für „retractable fastback“ und macht aus dem MX-5 eines der schönsten Coupe unserer Zeit. Er ist kein „echter“ Roadster, weil ein Teil das Daches stehen bleibt, aber das Gefühl von Offenfahren ist fast ungehindert zu genießen und die Silhouette ist einfach wunderschön.

Auch für diese Variante werden beide Motoren und zusätzlich eine Automatik angeboten.

 

Mein MX-5

Obwohl der ND und der RF wunderbare Autos sind, fahre ich heute noch meinen NC aus 2008. Den mit der kleinen Maschine, mit 126 PS und mit 226.000 km auf dem Tacho. Ich bin sehr zufrieden mit dem zuverlässigen Auto und es zaubert mir noch immer ein Lächeln aufs Gesicht.
Zum großen Erfolg des MX-5 tragen auch die überschaubaren Unterhaltskosten bei. Diesen Roadster kann man sich leisten – sowohl von der Anschaffung her, wie auch von den laufenden Kosten.

Gebrauchte MX-5

aller Generationen sind zu fairen Preisen zu haben und ja nach Zustand kostet ein NA zwischen 2.000 EUR und 10.000 EUR, NB sind günstiger, NC sind noch überraschend preisstabil und ND im üblichen Rahmen, weil sie noch relativ jung sind.
Ersatzteile sind gut zu bekommen, vieles noch Original von Mazda, viele gebrauchte Teile, unterschiedlichster Qualität, sind am Markt oder man kann Ersatzteile einfach und bequem beim Online-Ersatzteilhändler des Vertrauens beziehen.

Die Gemeinsamkeiten

Alle Generationen des MX-5 haben eine Gemeinsamkeit – sie sind leistbar, machen mächtig Spaß und können einen an Orte bringen, wo man sonst vielleicht nicht hinfahren würde. Und eine unbezahlbare Community gehört auch dazu – sowohl Online, wie auch im realen Leben!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Datenschutz
Ich, Gerhard Riedl (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Gerhard Riedl (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Mehr in Cars Neu
Mazda MX-5 ND 100Years Sonermodell
Der edle MX-5

Der Anlass für dieses Sondermodell ist der 100ste Geburtstag von Mazda im Jahr 2020 und für dieses Fest haben sie...

Schließen