Kleine Tour in die Gutensteiner Alpen

Als Vorbereitung für eine spätere Tour nutzten wir das gute Wetter und unternahmen in Tour in die sogenannten Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Die Gutensteiner Alpen sind ein Bestandteil der Ostalpen und der nordöstlichste Teil der Nördlichen Kalkalpen. Höhen knapp über 1.000m werden hier noch erreicht.

Unsere Anfahrt begann im 23. Bezirk von Wien und dann durch die Vororte in Richtung Südwesten. Es ist interessant, wie weit man hier fahren muss, um aus dem bebauten Gebiet endlich draußen zu sein und die Kurven voll genießen kann. Erst mit dem Rosen- und dann Helental geht es wirklich los.

Bis Pottenstein ist es dann eine schöne und gut ausgebaute Strecke, die auch eine flottere Fahrweise erlaubt. Nach Pottenstein beginnt die Strecke über den Hals nach Pernitz. Wunderschön angelegt und im Bereich der Scheitelhöhe mit ein paar Kehren gespickt geht es durch den Wald. Aussicht gibt es so gut wie keine, aber die Strecke ist üblicherweise wenig befahren und allerbestes „Roadsterfutter“.

Einfahrt in Richtung Haselrast

Nach Pernitz geht es nach Gutenstein und da biegen wir nach recht zur Haselrast ab. Auch hier finden wir eine wenig befahrene Straße, die zum Glück im letzten Jahr an einigen Stellen gut ausgebessert wurde. In der Gegend des Scheitels ist die eng und wenig übersichtlich. Ein wenig Vorsicht ist hier geboten.

Haselrast

Nach dem Scheitel kommen wir zum Gasthof Furtner. Hier werden wir in Kürze mit einer Gruppe eine Mittagspause machen.

Danach noch ein Stück auf der kleinen Landesstraße und dann kommen wir zur Kalten Kuchl mit dem Alpengasthof gleichen Namens. Hier kann man immer gut pausieren, essen und trinken. Der Gasthof ist ein beliebter und gut besuchter Platz.

Kalte Kuchl

Danach auf der L133 in Richtung Kleinzell. Die Straße hat eine permanente Beschränkung auf 70km/h und die Geschwindigkeit wird auch gern überwacht. Vor allem an schönen Wochenenden steht immer wieder Polizei und holt Raser heraus.

Wir fahren allerdings nicht bis Kleinzell, sondern biegen schon ein paar Kilometer davor recht ab in Richtung Ramsau. Wunderschön und kurvig geht es hier bis Hainfeld. Ein kleines Stück folgen wir hier der B18, biegen aber gleich wieder nach links ab in Richtung St. Corona am Schöpfl. Dieser Straße folgen wir bis Klausen Leopoldsdorf. Hier nach links und es geht weiter in Richtung Pressbau. Wieder ist wnig Verkehr und auf dieser Straße überraschen und wieder ein paar schön zu fahrende Kehren.

In Purkersdorf endet diese kleine Tour um Gasthaus „Zur alten Linde“, wo man ganz hervorragend essen soll. Der Kaffee und Apfelstrudel waren sehr gut.

Viel Spaß beim Nachfahren!

#roadstertouren
#1000roadstodrive
#drivetogether
#reasontodrive

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Detailinformationen

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Touren Neu
Season Opening 2017 – Tag 4

Der letzte Tag unseres Season Opening sollte uns nochmal ein paar Besonderheiten zeigen. Manche Strecken waren wegen Schnees noch nicht...

Schließen