Vienna Autoshow 2016

Wieder stand die Vienna Autoshow auf meinem Programm.

Es gab etliche Neuigkeiten zu sehen und es gab einige Premieren, aber ich muss gestehen, die meisten davon habe ich nicht mal echt bemerkt, weil die Änderungen zu den älteren Modellen für meinen Geschmack zu gering ausgefallen sind. Aber für die wahren Fans sind es natürlich Sensationen.

Was war aus meiner Sicht wirklich neu?

Ich beginne bei Mazda – der MX-5 ND erstmal bei der Vienna Autoshow und er ist ein echter Publikumsmagnet. Zumindest am Donnerstag waren immer Menschen um den kleinen Roadster. Mehr Menschen als bei vielen anderen Ausstellungsstücken.

Mazda MX-5 ND

Mazda MX-5 ND

Die Studie Koeru ist auch ein echter Hingucker, bei dem die Menschen lange stehen. Das Design ist phantastisch und das sage ich, obwohl ich eigentlich nicht auf diese SUV-Coupes stehe. Schön wäre, wenn dieses Auto möglichst unverändert auf die Straßen kommen würde. Daumen hoch!

Mazda Studie Koeru

Mazda Studie Koeru

Die, wie ich meine, Zukunft der Antriebstechnik ist jetzt auch in Wien angekommen. Toyota stellt mit dem Mirai eines der ersten Auto mit Brennstoffzellen aus. Wasserstoff rein, elektrisch fahren, die einzige Emission ist Wasser und noch dazu mit einer recht ansprechenden Reichweite von 400 – 500 Kilometern.
Wenn jetzt auch noch der Wasserstoff nicht aus Erdöl erzeugt wird, dann ist das eine echte Alternative zu Verbrennungsmotoren.

Toyota Mirai

Toyota Mirai

Alfa Romeo 4C Roadster

Alfa Romeo 4C Roadster

Alfa Romeo hatte die Giulia ausgestellt. Das Design der Front empfinde ich im Moment noch als ein gewöhnungsbedürftig, aber ab dem 2. Mal hinsehen durchaus ansprechend.
Der 4C Roadster war ausgestellt und das ist natürlich ein absoluter Spaßbringer mit ausreichend Leistung und wenig Gewicht. 240PS auf 900kg ist schon was.

Ansonsten waren zwar noch viele Neuheiten ausgestellt, aber die wirklich überragenden Schmankler waren für mich nicht dabei.

Ganz kurz – die neuen Porsche 911 mit Turbo waren zu sehen, Ford hat den neuen Mondeo und den Focus RS ausgestellt.

Ich muss gestehen, dass ich mich in der VAG-Halle nicht sehr intensiv umgesehen habe und darum sind mir dort auch die Neuigkeiten ein wenig entgangen. Das hat aber gar nichts mit einer Abneigung gegen den VW-Konzern zu tun, aber sie setzen sehr auf Evolution und so sehen neuen Modell für mich immer den Vorgängern zu ähnlich. Ist natürlich auch ein Ansatz, wenn auch ein eher konservativer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »