15.7. – 16.7.2011 – MX-5 Rallye im Rahmen der Ennstal Classic

Die Ennstal Classic ist für jeden, der schon mal Benzin geschnuppert hat und auch nur ein wenig auf Oldtimer steht wohl DIE Veranstaltung schlechthin. Wunderbare Auto, eines der schönsten Gebiete zum Autofahren und unzählige Prominente aus der Motorsportwelt – all das macht die Ennstal Classic aus.
Wir hatten die tolle Gelegenheit mit unseren modernen MX5en, aller 3 Generationen, an der MX-5 Rallye im Rahmen der Ennstal Classic die Etappen von Steyr über Rottenmann nach Schladming zu fahren.

Uschi konnte diesmal leider nicht mitfahren. Vertreten hat sie Robert Gruber – ein „Offroad-Benzinbruder“.
Start war für uns in Steyr am Hauptplatz, direkt hinter dem Tross der Klassiker. Im 20sekunden-Takt wurden wir auf die ca. 190km lange Strecke geschickt. Bewaffnet mit Roadbook, Stoppuhren und viel Motivation mussten wir auf der Strecke 4 Sonderprüfungen absolvieren. Auf drei Sonderprüfungen waren geheime Lichtschranken installiert und wir mussten mit einen Schnitt von möglichst exakt 50km/h durchfahren – wie bei der Section Control, nur wussten wir nicht genau, wo die Lichtschranken stehen. Bei der Sonderprüfung am Flugplatz Niederöblarn mussten wir eine bestimmte Strecken in einer vorgegebenen Zeit hinter uns bringen.
Die ersten Sonderprüfung haben wir gleich komplett verhaut, weil wir in einem Pulk mitfuhren und der „Leader“ viel zu langsam unterwegs war. Überholmöglichkeit gab es natürlich keine. Bei den beiden anderen Gleichmäßigkeitswertungen hatten wir ein gutes Gefühl und die Sonderprüfung absolvierten wir (fast) perfekt. Aber Gefühle können manchmal täuschen – 1. Sonderprüfung 1000 Punkt – mehr 10sek. zu langsam, 2. Sonderprüfung um über 9 Sekunden daneben und bei der 3. Sonderprüfung wieder um mehr als 10 Sekunden vorbei. Nur am Flugplatz waren wir wirklich gut – nur 0,62 Sekunden Abweichung! Am Ende kam der 22. Platz dabei raus. Nicht ganz, was wir uns erhofft hatten, aber immerhin nicht Letzte 😉

Danke an Mazda Österreich und das Team um Jo Deimel für die Möglichkeit an dieser tollen Veranstaltung teilnehmen zu können, für die perfekte Organisation und die zahlreichen Kleinigkeiten (Kappen, Buch, Lunchpakete, …). Und auch für die gute Laune und den Spaß, die Ihr verbreitet habt. Dieses Wochenende war wahrscheinlich das Highlight dieser Saison.
Samstag besuchte wir noch das „Roadsterfreunde Drift Team“ in Lang-Lebring. Mario konnte seinen 2. Platz in der Meisterschaft verteidigen 🙂

Bilder und Berichte von Freunden, Kollegen und Mitfahrern:
– Alltagsklassiker
– Robert Gruber
– Harald Blumauer
– SAT1 – GO! Das Motomagazin vom 10.10.2011

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Events Neu, Video
Roadsterfreunde – SpringDrive 7.5.2011

Wieder eine fantastische Ausfahrt der Roadsterfreunde! Mit 73 Autos gehts es auf die Reise. Start ist in Wolfsbach und nach...

Schließen