20.3.2011 – Lautsprecherumbau

Nach langem hin und her habe ich mich getraut! Ich baue die Lautsprecher im MX-5 um. Die Originallautsprecher sind schon bei relativ geringen Lautstärken am Limit und sie klingen von Haus aus schon nicht besonders gut. Ich weiß natürlich, dass „wahren“ HiFi-Genuss alles umgebaut werden müsste – Radio, Endstufe und Lautsprecher. Aber ersten will ich nicht so viel Geld ausgeben und zweitens graut mir vor einem Komplettumbau. Darum in einem ersten Schritt nur die Lautsprecher.

Gleich voraus geschickt – das Bose-System der Ausstattung „Revolution“ klang auch nicht besser, nur ein wenig lauter. Das sollte sich aber mit dem Facelift 2009 gebessert haben.

Nach langer Suche habe ich mich für die Lautsprecher der Firma Clearwater entschieden. Damit sollte es praktisch plug’n’play funktionieren. Das System heißt CWC-9 und ist für MX-5 ab 2005 ohne Bose gedacht. Link>

Unbedingt ein paar Clips für die Türverkleidungen bestellen – beim Ausbau brechen sicher welche. Am besten diese Teile vom I.L.-Motorsport – Link>

Als Dämmmaterial habe ich Alubutyl-Matten verwendet. Auch das ist unbedingt notwendig.

Die Anleitung von Clearwater ist super. Ich habe ca. 3 Stunden gebraucht, wobei 2 Std. für die Beifahrerseite und ca. 1 Std. für die Fahrerseite – da kennt man dann schon die Griffe.

Der Einbau hat super funktioniert. Bis auf eine Kleinigkeit – ein Kabelschuh am Kabel zu Basslautsprecher war geknickt und ist beim Geraderichten abgebrochen. Jetzt ist der Draht eben angelötet. Nicht grad die sauberste Lösung, aber einen Ersatzkabelschuh hatte ich am Sonntag Nachmittag nicht zu Hand.
Heute früh kam ein Schockerlebnis – beide Fenster ließen sich nur bis ca. zur Hälfte öffnen. Nach einigen Versuchen funktioniert das wieder. Vielleicht habe ich irgendwo gedämmt, wo ich nicht dämmen hätte sollen? Macht mir noch ein wenig Kopfzerbrechen, wie sich das noch weiterentwickelt. Ich hoffe aber, dass die Fenster funktionierend bleiben.
Ich hätte die Fenster wohl probieren sollen, solange die Abdeckungen noch draußen waren. (Erfahrung nach mehr als 2 Jahren – es funktioniert noch immer!)

Wie schon oben beschrieben – der Einbau ist einfach. Aufpassen muss man eigentlich nur beim Entfernen der Kappen der Innengriffe und beim „Abrupfen“ der Türverkleidungen und vielleicht beim „Ausbeissen“ der 20cm großen Löcher, außer man hat schon die Bose-Woofer drin.

ad Kappen: die einzig brauchbare Anleitung dafür habe ich in diesem PDF gefunden, alle anderen Erklärungen haben mich nur verwirrt und ich hätte die Kappen wegen Unwissenheit beinah zerstört: Door_Switch_Panels_MX5.pdf

Jetzt aber die wirklich positiven Nachrichten – die Lautsprecher klingen wirklich gut. Die Höhen sind schön, aber nicht zu spitz. Die Bässe sind vorhanden und machen sogar sowas, wie Musik
Warum die Originallautsprecher klingen, wie sie klingen, ist mir jetzt auch zum Teil klar. Die Woofer sind 25W Tröten und damit schon bei mittleren Lautstärken heillos überfordert. Darum auch dieser matschige Bass.
Anders bei den Clearwaters – schön rund und durchzeichnete Bässe. Klarerweise ist der Tiefpass ein wenig schwach. Hier würde sicher ein Subwoofer helfen.
Jetzt hört man klar, dass das begrenzende Element das Radio ist bzw. der Verstärker ist. Bis hin zu höheren Lautstärken ist alles klar, aber irgendwann läßt dann die Kraft nach und Verzerrungen setzen ein. Eine Endstufe könnte das Problem lösen.
Ich bin aber glücklich mit diesen Lautsprechern und die Problemchen kommen erst bei Lautstärken, wo es mir eh schon keinen Spaß mehr macht. Die Clearwaters sind eine klare Empfehlung!

Das unangenehme – die Kosten
Die Lautsprecher kosten mit dem aktuellen Dollarkurs inkl. Versand ca. € 190,- zuzüglich € 49,60 (in Österreich) für Zoll und Einfuhr-Umsatzsteuer. Auch von daher eine klare Empfehlung.

Unbedingt Clips für die Türverkleidung vor einem Einbau besorgen. Im Paket mit den Lautsprechern waren 2 Ersatzclips. In Summe habe ich 3 zerstört. Zum Glück habe ich ein paar Stück im Vorfeld besorgt

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen

Translate/Übersetzen

Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogheim.at Logo
Translate »
Mehr in Umbau
10.4.2010 – Gepäckträger

Ich habe einen originalen Gepäckträger gekauft und muss diesen einbauen. Die Entscheidung einen originalen inklusive Kabelsatz zu kaufen war eine...

Schließen